Modernisierungskredit: mehr Wert zu günstigen Konditionen

Sie wollen modernisieren, renovieren oder sanieren und suchen eine Finanzierungsmöglichkeit?

Günstigere Konditionen für Modernisierung nutzen

Wertsteigerung durch moderne Ausstattung

Energiekosten senken durch energetische Sanierung

Unser PSD ModernisierungsKredit hilft Ihnen dabei, Ihr Modernisierungsprojekt zu verwirklichen und den Wert Ihrer Immobilie zu steigern. Egal ob Sie energetisch optimieren, modernisieren oder umbauen möchten, unser Modernisierungskredit bietet Ihnen die finanzielle Unterstützung, die Sie benötigen, um Ihre Immobilie zu modernisieren. So können Sie beispielsweise eine neue Heizungsanlage installieren, das Dach dämmen oder Photovoltaikanlagen einbauen und so langfristig Ihre Energiekosten senken. Oder vielleicht planen Sie eine umfassende Renovierung, um Ihr Zuhause moderner, komfortabler oder barrierefrei zu gestalten? Auch hier können Sie mit unserem Modernisierungskredit Ihr Budget aufstocken. 


Ob Modernisieren, Renovieren oder Sanieren

Wir machen Ihr Wohnprojekt leicht für Sie!

In unserem PSD WohnKompass finden Sie zahlreiche Orientierungshilfen, Checklisten und Services rund um das Thema Modernisieren, Renovieren und Sanieren. 


Die Finanzierung für Ihr Projekt

PSD ModernisierungsKredit zu Top-Konditionen

Kreditbetrag
10.000 bis 75.000 Euro

Feste Laufzeit von
10 oder 15 Jahren

Top-Zinsen und
Online-Antrag möglich

PSD ModernisierungsKredit  
Annuitätendarlehen Bankdarlehen,
fester Sollzinssatz, 10 Jahre fest
(gültig seit 22.03.2024)
fester Sollzins p.a. 4,09 %
effektiver Jahreszins 4,17 %

Annuitätendarlehen

 

Bankdarlehen,
fester Sollzinssatz, 15 Jahre fest
(gültig seit 22.03.2024)
fester Sollzins p.a. 4,19 %
effektiver Jahreszins 4,27 %

Voraussetzungen für den PSD ModernisierungsKredit

  1. Vertragslaufzeit und Sollzinsbindung betragen 10 oder 15 Jahre
  2. Der Kreditnehmer ist Eigentümer der Immobilie
  3. Das Darlehen muss für Modernisierungszwecke verwendet werden
Beispielrechnung
Sollzinsbindung: 10 Jahre
Nettodarlehensbetrag: 30.000 Euro
Auszahlung: 100 %
Fester Sollzins: 4,09 %
Effektiver Jahreszins: 4,17 %
Anfängliche Tilgung: 8,11 %
Anfängliche monatliche Teilzahlung: 305,02 Euro
Letzte Teilzahlung: 305,08 Euro
Anzahl von Teilzahlungen: 120  
Gesamtbetrag: 36.602,46 Euro
Laufzeit: 10 Jahre

Bei der Berechnung handelt es sich um ein Beispiel. Die endgültigen Zinsen und Finanzierungskosten hängen von der jeweiligen Marktsituation und der Bonität des Verbrauchers ab. Der angegebene Effektivzinssatz gilt für die Gesamtlaufzeit (ohne Kreditabsicherung).

Änderungen vorbehalten, gültig seit 22.03.2024.

 

TIPP: Prüfen Sie steuerliche Vorteile bei einer Modernisierung

Die Kosten für handwerkliche Leistungen, die im Zusammenhang mit Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten anfallen, können unter bestimmten Bedingungen von der Steuer abgesetzt werden. Bewahren Sie alle Rechnungen und Zahlungsbelege daher sorgfältig auf und lassen Sie sich von einem Steuerberater beraten, ob Sie Ihre Handwerkerleistungen steuerlich geltend machen können. 

Günstiger Finanzieren mit Zuschüssen

Fördermittel finden und online beantragen

Mit Zuschüssen können Sie viel Geld sparen, zum Beispiel bei Sanierungen und Umbaumaßnahmen an Ihrem Haus. Doch die richtigen Fördermittel zu finden und diese zu beantragen, ist nicht immer leicht. Hier hilft Ihnen der ZuschussGuide. Unser Online-Service führt Sie zum passenden Fördermittel für Ihr Vorhaben. Sie können den Zuschuss direkt online beantragen – einfach, schnell und ohne Vorkenntnisse.

Zuschüsse für Heizungssanierung

Ist Ihre Heizung älter als 15 oder 20 Jahre? Gerade ältere Modelle sind durch ihren Mehrverbrauch Treiber für hohe Energiekosten. Eine Heizungssanierung wird vom Staat mit bis zu 45 Prozent bezuschusst. Welche verschiedenen Förderprogramme es gibt, was es zu beachten gilt oder wie ein steuerlicher Bonus aussehen könnte erfahren Sie im Ratgeber.

Fördermittel für Dämmmaßnahmen

Mit der richtigen Dämmung schonen Sie nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch das Klima. Welche Dämmmaßnahmen Pflicht sind und welche Dämmmöglichkeiten es für Ihr Dach, Ihre Fassade und Ihren Keller gibt erfahren Sie in unserem Ratgeber rund um das Thema „Dämmung“. Außerdem informieren wir Sie über Richtwerte für die Kosten und vorhandene Förderprogramme.

Föderung für Barrierfreien Umbau

Alle 20 bis 30 Jahre steht im Durchschnitt, unabhängig vom Alter oder den Lebensumständen, eine Badsanierung an. Je nach Maßnahme fallen die Kosten sehr unterschiedlich aus. Wussten Sie, dass es z.B. für den barrierefreien Umbau eine staatliche Förderung gibt? Erfahren Sie mehr in unserem Ratgeber zum Thema Badsanierung.
 

Baufinanzierungsspezialist bei der PSD Bank: Volker Kammer

Ich berate Sie gerne persönlich!

Volker Kammer: Als zertifizierter Modernisierungsberater bei der PSD Bank unterstütze ich Sie gerne bei allen Fragen rund um Ihr Modernisierungsprojekt – ob vor Ort, per Video oder telefonisch. 

TIPP: Persönliche Modernisierungsberatung durch Sachverständige Vor-Ort

Sie sind sich noch unsicher, ob das was Sie sich vorgestellt haben auch realisierbar ist und welche Kosten Sie finanzieren müssen? Als fundierte Entscheidungsgrundlage können Sie sich gerne an unsere Sachverständigen vor Ort wenden. Sie führen Vor-Ort-Beratungen durch und informieren Sie über den tatsächlichen Zustand Ihrer Immobilie, die notwendigen Sanierungsmaßnahmen und deren Kosten. 

FAQ

Häufige Fragen & Antworten

Was kann ich mit einem Modernisierungskredit finanzieren?
  • Sie können einen Modernisierungskredit verwenden, um energieeffiziente Maßnahmen wie die Installation einer Solaranlage, den Austausch von Fenstern und Türen, die Dämmung von Wänden und Dach oder den Einbau einer effizienten Heizungsanlage zu finanzieren.
  • Im Weiteren können Sie auch den barrierefreien Umbau Ihrer Immobilie finanzieren, um die Zugänglichkeit bei eingeschränkter Mobilität zu verbessern. Dazu gehören Maßnahmen wie der Einbau von Rampen, Aufzügen, barrierefreien Badezimmern und taktilen Leitsystemen.
  • Ein Modernisierungskredit ist auch die richtige Wahl, wenn Sie die Sanierung Ihrer Gebäudehülle beabsichtigen um den Wärmeverlust zu reduzieren und die Energieeffizienz zu steigern. Dazu gehören Maßnahmen wie die Fassadensanierung, der Austausch des Daches oder die Installation einer Wärmedämmung.
  • Auch bei der Renovierung und Modernisierung von Innenräumen kann Ihnen ein Modernisierungskredit helfen. Dazu gehören Maßnahmen wie der Einbau einer neuen Küche, die Erneuerung von Böden und Wänden, die Modernisierung von Badezimmern oder die Anpassung der Raumaufteilung.
  • Sie wünschen sich ein komfortables, sicheres und energieeffizientes High-Tech-Zuhause und möchten Smart-Home-Technologien integrieren? Auch hier können Sie einen Modernisierungskredit einsetzen, um verschiedene Maßnahmen wie z.B. die Installation von intelligenten Heizungs- und Beleuchtungssystemen, Überwachungskameras oder Smart-Home-Steuerungen zu finanzieren.

TIPP: In unserem Ratgeber-Artikel Modernisierung finanzieren informieren wir Sie über verschiedene Finanzierungsarten und Fördermittel. 

Wann erhalte ich eine Förderung für mein Modernisierungsprojekt?

Eine Förderung für Modernisierungsmaßnahmen kann in der Regel von staatlichen Stellen, Kommunen, Energieversorgern oder anderen Institutionen gewährt werden, um bestimmte Ziele wie Energieeinsparung, Umweltschutz oder Barrierefreiheit zu fördern. Die genauen Bedingungen und Voraussetzungen für eine Förderung können je nach Art der Maßnahme, Region und Förderprogramm variieren.

Hier sind einige Beispiele für Förderungen im Zusammenhang mit Modernisierungsmaßnahmen:

  • KfW-Förderung: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet verschiedene Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren an. Dazu gehören z.B. Zuschüsse oder zinsgünstige Kredite für die energetische Sanierung von Gebäuden, den Einbau erneuerbarer Energien oder die Barrierefreiheit.
  • BAFA-Förderung: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bietet Förderungen für Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Nutzung erneuerbarer Energien an. Dies umfasst z.B. Zuschüsse für den Austausch von Heizungsanlagen, die Installation von Solaranlagen oder die Optimierung der Gebäudehülle.
  • Länder- und Kommunalförderung: Viele Bundesländer und Kommunen bieten eigene Förderprogramme für Modernisierungsmaßnahmen an. Diese können z.B. Zuschüsse für die energetische Sanierung von Gebäuden, die Förderung von Barrierefreiheit oder die Unterstützung von Maßnahmen zur CO2-Reduktion umfassen.
  • Energieversorger-Förderung: Einige Energieversorger bieten Förderungen für energieeffiziente Maßnahmen an, um den Energieverbrauch zu senken und die Umwelt zu schonen. Dies kann z.B. Zuschüsse für den Austausch von Heizungsanlagen, die Installation von Smart-Home-Systemen oder die Dämmung von Gebäuden umfassen.

Um eine Förderung für Modernisierungsmaßnahmen zu erhalten, ist es wichtig, sich frühzeitig über die verfügbaren Förderprogramme zu informieren, die Voraussetzungen zu prüfen und die Antragsmodalitäten zu beachten. Oft sind die Fördermittel begrenzt und es gelten bestimmte Fristen für die Antragstellung. Es empfiehlt sich daher, sich rechtzeitig um eine Förderung zu bemühen und gegebenenfalls professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen.

TIPP: Nutzen Sie unseren ZuschussGuide und prüfen Sie online, ob und welche Zuschüsse Sie für Ihr aktuelles Modernisierungsprojekt beantragen können. 

Gibt es steuerliche Vorteile bei einer Modernisierung, Sanierung oder Renovierung?

Bei einer Modernisierung, Renovierung oder Sanierung können verschiedene steuerliche Vorteile in Anspruch genommen werden. Dazu gehören unter anderem:

  1. Steuerliche Abschreibung: Die Kosten für die Modernisierung, Renovierung oder Sanierung können steuerlich über die Abschreibung von Gebäuden und Anlagen geltend gemacht werden. Hierbei können die Kosten über einen bestimmten Zeitraum aufgeteilt und steuerlich geltend gemacht werden.
  2. Förderprogramme: In einigen Fällen können Modernisierungsmaßnahmen auch durch staatliche Förderprogramme unterstützt werden. Diese können in Form von Zuschüssen oder zinsgünstigen Darlehen gewährt werden.
  3. Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen: Handwerkerleistungen im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen können unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich geltend gemacht werden. Hierbei können 20 Prozent der Arbeitskosten (maximal 1.200 Euro pro Jahr) von der Steuerschuld abgezogen werden.
  4. Steuerliche Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen: Energetische Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden können unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich gefördert werden. Hierbei können die Kosten für die energetische Sanierung steuerlich abgesetzt werden.

TIPP: Beachten Sie, dass die genauen steuerlichen Vorteile und Voraussetzungen je nach Art der Maßnahme und individueller Situation variiern können. Es empfiehlt sich daher, sich vor Beginn der Modernisierung, Renovierung oder Sanierung von einem Steuerberater oder Finanzexperten beraten zu lassen. 


Ob Modernisieren, Renovieren oder Sanieren

Der PSD WohnKompass unterstützt Sie in jeder Phase!


Das könnte Sie auch interessieren

Modernisierunsbedarf ermitteln

Mit unserem ModernisierungsCheck können Sie sich über sinnvolle Modernisierungsmaßnahmen informieren und erfahren, ob bei Ihrem Zuhause Modernisierungsbedarf besteht.   

Sanierungskosten prüfen

Mit unserem SanierungsGuide sehen Sie sofort, welche Renovierungskosten auf Sie zukommen, welche Fördermittel es gibt und wieviel Energiekosten Sie künftig einsparen werden. 

Privatkredit berechnen

Sie möchten nicht nur modernsieren, sondern träumen von neuen Möbeln oder einem neuen Heimkino? Mit dem PSD PrivatKredit verwirklichen Sie Ihre Träume zu Top-Zinsen.